Der Holzrahmenbau

 

Der Holzrahmenbau hat eine lange Tradition. Schon vor 350 Jahren wurden in den

USA Holzrahmenhäuser gebaut. Inzwischen ist er besonders in den nordischen- und Alpenländern - dort wo man behagliche Wärme zu schätzen weiß - stark verbreitet.

Die Vorfertigung der Wände, Decken und Dachstühle erfolgt in der Werkstatt. Der

Aufbau selbst wird sehr zeitsparend innerhalb weniger Tage auf der Baustelle vollzogen.

Die Bauweise zeichnet sich dadurch aus, dass ein tragendes Holzgerüst (der sogenannte Rahmen) beidseits mit Platten oder Holzwerkstoffen verkleidet wird.

 

Bei uns erfolgt die Beplankung mit diagonal verschalten Brettern - also Holz pur.

Das hat zur Folge, das keine schädlichen Ausgasungen von Plattensystemen

die Innenluft beeinträchtigen.

Die Wärmedämmung besteht aus umweltfreundlichen und unbedenklichen Materialien, und befindet sich zwischen und  teilweise außen auf dem Holzrahmen. 

So erzielen wir selbst bei geringen Wandstärken eine ausgezeichnete Wärmedämmung.

Der äußere Wetterschutz bzw. die Fassadengestaltung kann mit Putzen auf Wärmedmmverbundsystemen oder in Holzschalung erfolgen.

Ein bewährtes Holzbau - System!